18.01.2009 - Neujahrsfeuer 2009

Am 17. Januar 2009 fand das traditionelle Neujahrsfeuer des Freizeit- und Segelclub Bernsteinsee statt. Damit ist der Verein in die neue Saison gestartet. Am Rande der Veranstaltung trafen sich die Jugendobleute der umliegende Vereine, um über die gemeinsame Jugendarbeit im neuen Jahr zu beraten.

Schon am 7. Januar sammelten Vereinsmitglieder mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeinde Friedersdorf die Weihnachtsbäume in Friedersdorf und Teilen von Mühlbeck ein. Dies ist immer die erste sichtbare Vorbereitung für das Neujahrsfeuer, das der Freizeit- und Segelclub Bernsteinsee traditionell veranstaltet.

Das Neujahrsfeuer ist in jedem Jahr die erste Veranstaltung des Vereins. Unterstützt werden wir seit vielen Jahren von DJ Tommy, der für die Musik sorgt. Die Friedersdorfer Feuerwehr achtet darauf, das nichts brennt, was nicht brennen soll. 

In diesem Jahr konnten wir das Neujahrsfeuer nach vielen Jahren mal wieder im Schnee feiern. Ein imposantes Bild, auch weil der Muldestausee zugefrohren und von einer weißen Decke überzogen war. Dieses Bild ließen sich viele Friedersdorfer und natürlich auch die Vereinsmitglieder nicht entgehen. Der Verein sorgte auch mit Kaffe und Kuchen, Würstchen und Steaks, Bier und Glühwein für die gute Stimmung.

Während der Veranstaltung informierten wir auch über den am 31. Januar 2009 beginnende Lehrgang für den Sportbootführerschein See. Noch sind einige Plätze frei. Interessenten können sich also noch anmelden.

Am Rande des Neujahrsfeuers trafen sich die Jugendobleute der Yachtclub Bitterfeld, der WSC Friedersdorf Abteilung Segeln, des SV Pouch und des Freizeit- und Segelclub Bernsteinsee, um & uuml;ber die gemeinsame Kinder- und Jugendarbeit im Jahr 2009 zu beraten. Erstmals ist es uns gelungen, die Kräfte der vier Vereine zu bündeln. Wir sind uns einig, dass jeder Verein seine Berechtigung hat. Jeder dieser Vereine bildet Kinder und teilweise Jugendliche aus. Viele Dinge, besonders im Bereich des Trainings, kann man aber besser gemeinsam durchführen.

So war auch das diesjährige Neujahrsfeuer wieder eine gelungene Veranstaltung. Danken möchte ich an dieser Stelle der Freiwilligen Feuerwehr Friedersdorf, der Gemeinde Friedersdorf, DJ Tommy und alle den fleißigen Helfern aus dem Verein, die wieder dazu beigetragen haben, dass wir mit dem Neujahrsfeuer einen unterhaltsamen Start in die neue Saison hatten.

Bilder zum Neujahrsfeuer haben wir auch wieder einige anzubieten.